FAQ-Häufig gestellte Fragen



Wie viel von meiner Spende kommt in den Projekten an?


Jede Spende kommt zu 100% an, sämtliche Kosten werden von uns selbst durch Veranstaltungen und Essenstände erwirtschaftet, so dass Ihre Spende sicher die Hilfsbedürftigen erreicht.


Nimmt Auslandshelfer e.V. Sachspenden von Privatpersonen an?


Leider ist es Auslandshelfer e.V. nicht möglich Sachspenden von Einzelpersonen entgegen zu nehmen, und zwar aus folgenden Gründen:

In der Regel werden Gebrauchtwaren gespendet, deren Wert oft niedriger ist als die Kosten für Verpackung und Transport zu den Empfängern.

Die gespendeten Sachgüter entsprechen häufig nicht den im Projektgebiet vorherrschenden kulturellen Gewohnheiten der Bevölkerung.

Die Bereitstellung unterschiedlicher Waren lässt keine gerechte Verteilung an die Bedürftigen vor Ort zu. Der Transport von Hilfsgütern, die durch Privatspenden zusammengestellt wurden, stellt uns vor große Probleme bei den Grenzformalitäten. Da es nicht möglich ist, den Inhalt jedes einzelnen Päckchens zu überprüfen, können auch keine korrekten Frachtpapiere erstellt werden, die für den Grenzübertritt nötig sind.

Wenn Sie sinnvoll helfen möchten, bitten wir Sie um eine Geldspende, die dazu verwendet werden kann, direkt vor Ort Hilfsgüter einzukaufen, die dringend benötigt werden.


Nimmt Auslandshelfer e.V. Sachspenden von Firmen an?


Auslandshelfer e.V. entscheidet im Einzelfall gemeinsam mit dem Anbieter von Sachspenden, ob ein Transport in das jeweilige Projektgebiet sinnvoll ist. Wichtige Kriterien hierfür: Die Kosten für Verpackung und Transport dürfen den Wert der Sachspenden nicht übersteigen; die Sachspenden müssen standardisiert sein, damit sie zollrechtliche Bestimmungen erfüllen; die Sachspenden müssen den im Krisengebiet vorherrschenden kulturellen Bedürfnissen entsprechen.


Kann ich als Freiwilliger in Projektgebieten helfen?


Das ist gut gemeint, wäre aber trotzdem selten hilfreich! Denn jeder Europäer, der vor Ort arbeitet, nimmt einer qualifizierten einheimischen Fachkraft die Arbeit und damit den Verdienst für eine ganze Familie weg. Nicht zuletzt verstehen unsere einheimischen MitarbeiterInnen ihre Landsleute in Sprache und Mentalität besser, als es der qualifizierteste Europäer je könnte.

Meist entsprechen die Kosten für An- und Rückreise sowie für den Aufenthalt freiwilliger Helfer aus Deutschland oft einem Vielfachen der Monatsentlohnung einheimischer Fachkräfte.


Wie viele Menschen arbeiten für die Organisation Auslandshelfer e.V.?


In dem Büro in Ladenburg sind 9 Auslandshelfer ehrenamtlich beschäftigt. Neben der zeitaufwendigen und verantwortungsvollen Aufgabe der Spendenverwaltung planen und koordinieren diese auch die gesamte Öffentlichkeitsarbeit. Unterstützt wird Auslandshelfer e.V. von mehreren Hundert ehrenamtlichen HelferInnen in Deutschland.


Wieso vermittelt Auslandshelfer e.V. keine Patenschaften für Kinder?


Individuelle Patenschaften erfordern einen sehr großen Verwaltungs- und damit auch Kostenaufwand und sind bei Auslandshelfer e.V. daher nicht möglich. Alle Spenden fließen in einen Topf, um vor Ort je nach vorliegender Jahresplanung eingesetzt zu werden. Dies garantiert den effektiven und kostensparenden Einsatz der Mittel, die auf diesem Wege vielen Familien und Dorfgemeinschaften zugute kommen – also auch den Kindern.





Gemeinsam Helfen